Elisabeth Kohrt

Dr. rer. nat., Heilberuflerin, Senior Coach DBVC, Systemische Therapeutin und Beraterin (SG), Systemische Supervisorin (WIST), Referentin. Langjährige Leitungserfahrung in den Bereichen der Onkologie und Palliativversorgung, Gründungs- und derzeitiges Vorstandsmitglied des Hospizes Leverkusen e.V.

Veränderungsprozesse, Wandel und an Wendepunkten des Lebens innerlich gewachsen zu sein, spiegeln sich in meiner eigenen Biographie wider. All die Auseinandersetzungen mit diesen Themen brauchen Zeit und den Mut zu tief gehenden Fragen. Gewisse Themen sind dabei immer wieder fragend aufzunehmen, mit ihnen zu leben, mit ihnen umzugehen und ihnen immer wieder neu zu begegnen. Veränderung und innerliches Wachstum aktiv zu gestalten erfordert eigenen Mut zur Reifung, unerwartete Wege zu gehen, Neues zu wagen, eigene Entscheidungs- und Schaffensfreude, Selbstbewusstheit und Leidenschaft.

In meiner Arbeit haben sehr viele Menschen mich gelehrt zu leben und zu lernen. Jede Begegnung war und ist für mich Lebensschule und Wegbegleiter.

Mich selbst begleiten Lust am Lernen, Neugier auf den Wandel und das Leben, Wertschätzung des Lebens und Humor.

Meine private Freude und Sinn erlebe ich in meiner Partnerschaft, maskenlosen Gesprächen, in denen es ums Wesentliche geht, der Meditation und Selbtsbesinnung, beim Wandern an der Nordsee und Lesen bereichernder Lektüren.

Gemeinsam mit meinem Mann lebe ich im naturnahen Odenthal. Wer sich von mir in Odenthal coachen lässt, genießt die ruhige und freundliche Atmosphäre im Coachingraum zwischen Köln und Düsseldorf.

Neben meiner Arbeit in freier Praxis für Coaching, Systemische Supervision / Beratung und Hospizarbeit bin ich als freiberufliche Referentin im Gesundheitswesen tätig.

 


 

Freiberufliche Referententätigkeiten

Lehrtätigkeiten an der Universität Bielefeld Fakultät für Gesundheitswissenschaften

  • Weiterbildendes Fernstudium Angewandte Gesundheitswissenschaften (FAG),
    Studienschwerpunkte Case Management/ Pflegeberatung

Apothekerkammern

  • Referentin in der Zertifikatsfortbildung Palliativpharmazie - Der Apotheker als Teil des Palliative Care Teams
    (Rheinland-Pfalz)
  • Seminare in der Weiterbildung FachapothekerIn für Allgemeinpharmazie
    (Nordrhein, Westfalen-Lippe)
  • Moderatorin von Qualitätszirkeln in der Weiterbildung FachapothekerIn für Allgemeinpharmazie
    (Nordrhein, Rheinland-Pfalz, Westfalen-Lippe)
  • Referentin in der Weiterbildung Geriatrische Pharmazie zu Palliativversorgung und Sterbebegleitung
    (Nordrhein)
  • Mitglied des Prüfungsausschusses Geriatrische Pharmazie
    (Nordrhein)
  • Referentin in Fortbildungen AMTS/ ATHINA zu Arzneimitteltherapie bei geriatrischen Patienten
    (Nordrhein)
  • Referentin im praxisbegleitenden Unterricht (PBU) zu Palliativpharmazie
    (Nordrhein)

Hospiz Leverkusen 

  • Seminar: Mitten im Leben - Das Beständige im Leben ist der Wandel -, 4 Termine (1. HJ 2019)
    gemeinsam mit Brigitte Zöll (Sterbe- und Trauerbegleiterin)

Darüber hinaus Referenten- Seminar und Vortragstätigkeiten auf Anfrage Kontakt.

 


 


 

Veröffentlichungen

Publikationen und Buchbeiträge

Beitrag Fachtagung Sozialpharmazie

Artikel in Elysium.digital - Online Magazin zu Leben, Sterben, Tod

  • Kohrt, E. (2018): Begleitung am Lebensende- Weg und Prozess. In: Internetseite Elysium.digital, 10.01.2018
    Die Autorin beschreibt eindrucksvoll, dass die Begleitung von Menschen am Lebensende ein Prozess ist, der viel innere Bewegung und Wachstum auslöst, ein Prozess, der bei einigen Menschen dazu führt, mit dem Blick auf das eigene Lebensende bewusst zu leben und den Tod anzunehmen. Deutlich wird der Sinn von Biografiearbeit und auch wie BegleiterInnen an der inneren Reifung des Sterbenden teilnehmen können. Professionelle Begleitung –  ob haupt- oder ehrenamtlich - unterscheidet sich von der Fürsorge durch Familienangehörige.
    Weiterlesen
     
  • Kohrt, E. (2017): Über Leben und Tod. In: Internetseite Elysium.digital, 07.06.2017
    Dr. Elisabeth Kohrt zeigt eindrücklich an ausgewählten Beispielen aus der modernen Literatur, wie Menschen den Fluss des Lebens überqueren und was sie die Begegnung mit dem Tod lehrt.
    Weilerlesen
     
  • Kohrt, E. (2017): Abschied leben lernen. In: Internetseite Elysium.digital, 01.01.2017
    Sowohl im Leben als auch als Sterbende müssen wir Abschied leben lernen.
    Menschen sterben zu Hause, in Krankenhäuser, in Alten- und Pflegeeinrichtungen, in Gefängnissen, auf Straßen, in der Fremde, während ihrer Flucht und in Kriegen. Sterben hat viele unterschiedliche Gesichter und ereignet sich an ganz verschiedenen Orten und zu jeder Zeit.
    Weiterlesen
     
  • Kohrt, E. (2016): Die Entwicklung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland. In: Internetseite Elysium.digital, 15.10.2016
    Menschen, die mit einer nicht heilbaren und fortschreitenden Erkrankung konfrontiert werden ebenso wie deren nahe stehenden Menschen stehen oft vor vielfältigen Problemen und Schwierigkeiten. Die Erkrankung wirkt sich dabei auf den ganzen Menschen in seiner gesamten Dimension aus, d.h. körperlich, psychisch, sozial und spirituell.
    Weiterlesen
     

Artikel in Fachzeitschriften

  • Kohrt, E. (2015): Psychosoziale Aspekte in der Betreuung älterer an Krebs erkrankter Menschen in Deutschland. Onkologische Pharmazie 27 (1), S.18-23.
  • Kohrt, E. (2010): Palliativpharmazie in stationären Alteneinrichtungen. Onkologische Pharmazie 12 (1), S.10-13.
  • Hanke, F., Kohrt, E., Hildebrand, J. (2010): Geriatrische Pharmazie. Deutsche Apothekerzeitung 23, S.2590-2596
  • Kohrt, A., Kohrt, E. (1997): Sterbebegleitung statt Sterbehilfe. In: Internationale Gesellschaft für Sterbebegleitung und Lebensbeistand (Hrsg.): Der Wegbegleiter (2), S.13-14
  • Kohrt, E. (1997): Bericht über den ersten Kongress der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin. In: Internationale Gesellschaft für Sterbebegleitung und Lebensbeistand (Hrsg.): Der Wegbegleiter (1), S.4-5
     

Beiträge in Büchern

  • Kohrt, E. (2015): Supportivmaßnahmen in der Onkologie. In: Schäfer, C., Liekweg, A., Eisert, A. (Hrsg.): Geriatrische Pharmazie. 1 Auflage. Stuttgart: Deutscher Apotheker Verlag, S.307-326
  • Kohrt, E. (2015): Demenz. In: Schäfer, C., Liekweg, A., Eisert, A. (Hrsg.): Geriatrische Pharmazie. 1 Auflage. Stuttgart: Deutscher Apotheker Verlag, S.572-584
  • Kohrt, E. (2003): Hospizarbeit- eine gesellschaftliche Aufgabe. In: Höckl, M., Heckl, U., Nagel, G.A. (Hrsg.): Der Krebs-Patient in der Apotheke. Stuttgart: Deutscher Apotheker Verlag, S.185-187

 


 

Mitgliedschaften

Vernetzt & Systemisches Denken
 

  • Apothekerkammer Nordrhein (aknr)
  • Deutscher Bundesverband Coaching e.V. (DBVC)
  • Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. (DGP)
  • Förderverein PalliLev e.V., Integriertes Palliativ- und Hospizzentrum (PalliLev )
  • Hospiz Leverkusen e.V.
  • Internationale Gesellschaft für Sterbebegleitung & Lebensbeistand e.V. (IGSL-Hospiz)
  • Systemische Gesellschaft e.V. (SG)