Qualitätssicherung und Mitgliedschaften
 

Deutscher Bundesverband Coaching e.V. (DBVC)

  • Der DBVC ist der führende Coaching-Verband im deutschsprachigen Raum. Mitglieder sind profilierte Coaches, die ein anspruchsvolles Aufnahme­verfahren durchlaufen haben. Der DBVC setzt sich für Seriosität, Qualitätsstandards und Professionalität im Coaching ein. Im DBVC arbeiten Experten der Bereiche Coaching, Unternehmen, Wissenschaft und Weiterbildung zusammen. Ein Ziel des DBVC ist die Förderung des Coachings in Praxis, Forschung, Lehre, Aus-, Fort- und Weiterbildung.
     
  • Ich bin durch meine Tätigkeit als Senior Coach (DBVC) einer Professionalität meiner Arbeit verpflichtet. Website DBVC
     

RAUEN Coach-Datenbank

  • Da Wert auf die Qualifikation der aufgenommenen Coachs gelegt wird, ist die Mitglidschaft in der RAUEN Coach-Datenbank von verschiedenen, überprüften Kriterien abhängig, wie beispielsweise Abschluss einer anerkannten Coaching-Ausbildung, langjährigre praktische Erfahrung (Expertenstatus), Referenzen. In der RAUEN Coach-Datenbank bin ich als Coach mit Expertenstatus E4 gelistet. Website
     

Systemische Gesellschaft (SG)

  • Die systemische Gesellschaft fördert systemisches Denken und Handeln in all jenen Bereichen, in denen es um die professionelle Entwicklung und Gestaltung von Kommunikations- und Problemlösungsprozessen geht. Die Systemische Gesellschaft tut dies auf unterschiedlichen Ebenen u.a. in der Stärkung und Verbreitung der wissenschaftlichen Fundiertheit des systemischen Ansatzes, im Einsatz für die Akzeptanz systemischen Arbeitens in Coaching, Supervision und anderen Beratungsfeldern sowie in der nationalen und internationalen Vernetzung systemisch arbeitender Fachleute.
     
  • Als Systemische Supervisorin, Systemische Therapeutin und Beraterin bin ich von der Systemischen Gesellschaft (SG), dem deutschen Verband für systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e.V. anerkannt. Darüber hinaus bin ich Mitglied der Systemischen Gesellschaft (SG). Website
     

Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. (DGP)

  • Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) steht als wissenschaftliche Fachgesellschaft für die interdisziplinäre und multiprofessionelle Vernetzung. Mitglieder aus Medizin, Pflege und weiteren Berufsgruppen engagieren sich für eine umfassende Palliativ- und Hospizversorgung in enger Zusammenarbeit mit allen Beteiligten.
     
  • Die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP) und der Deutsche Hospiz- und PalliativVerband (DHPV) sehen Supervision aller Mitarbeitenden in den Arbeitsfeldern Hospiz und Palliative Care als wesentliches Qualitätskriterium an und halten wegen des sensiblen Arbeitsfeldes eine Feldkompetenz der Supervisorinnen und Supervisoren für unverzichtbar.
     
  • Ich bin Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. (DGP) und als Supervisorin mit Feldkompetenz gelistet. Website
     

Kontinuierliche Fort- und Weiterbildung

  • In kontinuierlicher Fort- und Weiterbildung entwickle ich mich fachlich und persönlich weiter. Derzeit absolviere ich die 3,5 jährige Ausbildung in Logotherapie nach V. E. Frankl  und Existenzanalytische Beratung und Begleitung an der Akademie für Existenzanalyse und Logotherapie bei Helmut Dorra (Hamburger Institut).
     
  • Sinn-Coaching wird mein Repertoire ergänzen.
     

Gesellschaft für Logotherapie und Existenzanalyse in Deutschland e.V. (GLE-D)

  • Die GLE ist ein wissenschaftlicher Verein mit dem Ziel der Verbreitung und Weiterentwicklung des existenzanalytischen Menschenbildes. In Deutschland versteht sich die Existenzanalyse als eine Methode innerhalb des einheitlichen Verfahrens „Humanistische Psychotherapie“. Website
     

In Supervision und kollegialem Austausch reflektiere ich meine Arbeit.